Unser kuhtastischer Wandertag zur Milchtankstelle

Am Mittwoch, den 21. Juni hatten wir (die Klasse 4b) einen Wandertag. Weil wir im HSU-Unterricht gerade das Thema „Einkaufen mit Köpfchen“ behandelten, entschieden wir uns als Ziel für die Milchtankstelle Kraus.

Dort angekommen wurden wir von Herr und Frau Kraus und deren Hund Lotta freundlich begrüßt. Zuerst ging es zu den Kälbchen. Wir konnten zusehen, wie die etwas älteren aus dem Automaten Milch tranken. Außerdem wurde ein erst eine Woche altes Kälbchen mit einem Eimer gesäugt, ein anderes war noch bei seiner Mutter. Danach ging es zu den älteren Kühen. Dort sahen wir, was und wie viel Kühe fressen (50kg Futter an einem Tag!). Wir durften die Kühe sogar streicheln. Auch die beiden Hauptbullen haben wir begrüßt – aber besser nicht gestreichelt.

Besonders viel Spaß hatten wir dann beim Baden und Toben in den Weizenkörnern. Außerdem sahen wir zu, wie der LKW der Molkerei die Milch abholte. Anschließend war es Zeit für eine Stärkung mit Eis und anderen Leckereien aus den Automaten. Bevor wir weiterzogen, durften wir uns noch ansehen, wie die Kühe im Melkautomaten gemolken wurden. Wir wunderten uns sehr, dass die Kühe das freiwillig machten aber Herr Kraus erklärte uns, dass die Kühe dabei leckeres Futter bekamen und ihr Euter danach wieder leichter war, sodass sie gerne zum Melken gingen.

Mit einem kurzen Zwischenstopp auf dem Spielplatz ging es dann zurück zur Schule. Wir hatten einen „kuhtastischen“ Wandertag und bedanken uns ganz herzlich bei Familie Kraus für den lehrreichen Vormittag!


Klasse 4b und J. Metz